Coffee Kitchen´24: WhatsAPP – warum Ihre Privatsphäre mehr verdient

März 29 @ 09:00 09:45

WhatsApp birgt nicht nur die Gefahr von Datenschutzproblemen, sondern auch die potenzielle Weitergabe von Metadaten, die oft übersehen wird. Während die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, bleiben Metadaten, wie beispielsweise Zeitstempel, Teilnehmerinformationen und Standortdaten, häufig ungeschützt.

Metadaten geben Einblicke in persönliche Gewohnheiten und Beziehungen, und ihre Sammlung ermöglicht es WhatsApp und anderen Dritten, umfassende Profile von Benutzern zu erstellen. Dies führt im besten Fall zu gezielter Werbung, aber auch zu potenziell missbräuchlicher Nutzung bis hin zur Kompromittierung Ihrer persönlichen Daten.


Kostenlos Free
WhatsApp auf geschäftlichen Mobilgeräten20180828124056

WhatsApp auf geschäftlichen Mobilgeräten

WhatsApp ist auch in Unternehmen kaum wegzudenken. Doch nur, weil viele den Messenger nutzen, lösen sich die Fragen zum datenschutzkonformen Einsatz n...